Referenzen / CV

Inhaber und Geschäftsführer

Thomas W. Kühr
Diplom-Kaufmann

zählt zu den Pionieren der deutschen Venture Capital-Branche:
1976-1980  war er Prokurist der Deutschen Wagnisfinanzierungsgesellschaft (WFG), die 1975 vom Bundesforschungsministerium und von 27 Banken gegründet wurde.
1981 wurde Kühr Managing Partner der Kölner GENES Gründungsberatung- und Managementservice GmbH. Die GENES-Partner gründeten 1984-1986 die VC-Fonds "International Venture Capital Partners" und "Euroventures Germany."
Als Co-Initiator des Deutschen Venture Capital Verbandes (DVCV) war Thomas Kühr 1987/89 Gründungspräsident des Verbandes. Nach der Fusion mit dem Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) in Berlin, war er von 1989-1993 stellvertretender Vorsitzender und von 2003 bis 2005 Vorsitzender des BVK.

Von 1997 bis 2005 war er Vorsitzender der Geschäftsführung der T-Venture Holding GmbH, Bonn, der Corporate Venture Capital Gesellschaft der Deutsche Telekom AG; Kühr entwickelte die Strategie und das Venture-Konzept für die Telekom und baute T-Venture kontinuierlich zu einer der führenden europäischen Corporate VC-Gesellschaften auf.
Als Mitglied im Expertenkreis Venture- / Seed-Capital der Kanzlerrunde "Partner für Innovation", hat Kühr die Struktur und den Aufbau des im Herbst 2005 erfolgreich gestarteten Bonner "High-Tech Gründerfonds" maßgeblich mitgestaltet und die Deutsche Telekom als einen der ersten Corporate Investoren gewonnen.

Seit Januar 2006 ist Thomas Kühr als freiberuflicher Unternehmensberater, Venture Capital-Experte, Business-Angel  und -Coach sowohl für (technologie-orientierte) Gründer und innovative Start-Up-Unternehmen als auch für internationale (Fonds-) Investoren beratend tätig.
In der Kreisverwaltung Euskirchen ist Kühr schon seit ein paar Jahren als „Sachkundiger Bürger“ im „Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Konversion Vogelsang“ tätig und dadurch in viele Themen involviert, die den Kreis Euskirchen als attraktiven Wirtschaftsstandort beschäftigen.