Referenzen / CV

Inhaber und Geschäftsführer

Thomas W. Kühr
Diplom-Kaufmann

zählt zu den Pionieren der deutschen Venture Capital-Branche:
1976-1980  war er Prokurist der Deutschen Wagnisfinanzierungsgesellschaft (WFG), die 1975 vom Bundesforschungsministerium und von 27 Banken gegründet wurde.
1981 wurde Kühr Managing Partner der Kölner GENES Gründungsberatung- und Managementservice GmbH. Die GENES-Partner gründeten 1984-1986 die VC-Fonds "International Venture Capital Partners" und "Euroventures Germany."
Als Co-Initiator des Deutschen Venture Capital Verbandes (DVCV) war Thomas Kühr 1987/89 Gründungspräsident des Verbandes. Nach der Fusion mit dem Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) in Berlin, war er von 1989-1993 stellvertretender Vorsitzender und von 2003 bis 2005 Vorsitzender des BVK.

Von 1997 bis 2005 war er Vorsitzender der Geschäftsführung der T-Venture Holding GmbH, Bonn, der Corporate Venture Capital Gesellschaft der Deutsche Telekom AG; Kühr entwickelte die Strategie und das Venture-Konzept für die Telekom und baute T-Venture kontinuierlich zu einer der führenden europäischen Corporate VC-Gesellschaften auf.
Als Mitglied im Expertenkreis Venture- / Seed-Capital der Kanzlerrunde "Partner für Innovation", hat Kühr die Struktur und den Aufbau des im Herbst 2005 erfolgreich gestarteten Bonner "High-Tech Gründerfonds" maßgeblich mitgestaltet und die Deutsche Telekom als einen der ersten Corporate Investoren gewonnen.

Seit Januar 2006 ist Thomas Kühr als freiberuflicher Unternehmensberater, Venture Capital-Experte, Business-Angel  und -Coach sowohl für (technologie-orientierte) Gründer und innovative Start-Up-Unternehmen als auch für internationale (Fonds-) Investoren beratend tätig.